Was hat Strategie mit Musik zu tun, fragst du? Nun, eine Menge. Denn du musst dich entscheiden, was du lernst und wofür du dein hart verdientes Geld ausgibst. Musikschule ist nicht gerade billig...
Um ein Master of Rock zu werden, benötigst du vor allem Training, Training, Training. Nur wer ständig übt, wird irgendwann mit seiner Musik genug Geld verdienen können, um ein komfortables Leben zu führen.
Also beginnst du deine Karriere als Profimusiker mit Musikstunden. Du übst beispielsweise dein Rhythmusgefühl und das Improvisieren. Auch Spieltechniken wie Pull off oder Bending solltest du nicht vernachlässigen. Deine Trainingseinheiten kosten dich jedes Mal kleinere Geldbeträge. Je höher die Qualität deiner Musikstunden, desto teurer wird deine Ausbildung.
Geld verdienst du anfangs als Straßenmusiker. Du entscheidest, wie lange du durch die Gassen ziehst. In der Regel machst du auch ein paar Leute auf dich aufmerksam, die dann deine Fans werden können. Je mehr Fans du um dich sammeln kannst, desto berühmter wirst du. Und langsam, ohne dass du es gleich bemerkst, wirst du immer bekannter als Master of Rock.
In den Shops bei Master of Rock kannst du dir deine Instrumente und deine Ausrüstung zusammenstellen. Von billigen 8 Euro-Gitarren über 50 Cent-Plektren bis hin zu den richtig dicken Verstärkern - alles ist machbar, sofern du über genug Kleingeld verfügst.
Master of Rock spielen in einer Band. Trizz einer Band bei oder gründe selbst eine neue. Andere Musiker haben das gleiche Ziel wie du, also warum nicht zusammen jammen? Wenn du wissen möchtest, wie gut du geworden bist, dann miss dich mit anderen Spielern in einem Rock Off. Oft merkst du erst durch andere Musiker, in welchem Bereichen du dich noch verbessern kannst und was dir noch fehlt, um Rockstar zu werden. Gewinnst du einen Rock Off, erwarten dich ein paar Euro und Anerkennung in den Ranglisten.